Isarcamp – das digitale Barcamp

VERSCHOBEN!

Leider findet das Isarcamp am 24.10.2020 nicht statt.

NEUER TERMIN ist Samstag, 20.02.2021

Bereits bezahlte Tickets behalten Ihre Gültigkeit. Auf Wunsch erfolgt auch eine Rückerstattung. Meldet euch in diesem Fall bitte direkt bei Wolf Groß.

Wir hoffen, dass ihr im Februar dabei sein werdet!

Das Isarcamp bleibt auch 2021 digital! Der Vorteil: Ihr könnt endlich alle daran teilnehmen, ob ihr in München seid, irgendwo im restlichen Deutschland oder auf einem anderen Fleck dieser Erde.

Auch digital wird das Isarcamp als Barcamp stattfinden. Das bedeutet: Ihr gestaltet die Sessions, ihr bringt eure Themen mit, ihr tauscht euch aus. Ob als Vortrag, als Diskussionsrunde oder als Workshop – die Art der Sessiongestaltung liegt ganz bei euch.

Ihr werdet zudem die Möglichkeit zum Netzwerken haben – denn der Austausch neben den Sessions ist mit das Wichtigste an einem Barcamp.

Das erwartet euch beim Isarcamp

  • Spannende Sessions zu aktuellen Themen: Von Digitalthemen & Netzpolitik über Content Creation hin zu kreativen Projekten in der Corona-Krise, New Work, Geschäftsideen-Entwicklung, Social Media & Marketing,  und  und vielem mehr
  • 4 bis 5 Sessions parallel à 30 Minuten
  • Netzwerken an unserer virtuellen Kaffeemaschine
  • Inspiration und Austausch mit interessanten Leuten
  • Input, Input, Input
  • Und vieles mehr!

Agenda Isarcamp 2021

Datum NEU:
Samstag, 20. Februar 2021 von 13:00 – 18:00 Uhr

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Sessions

Reicht eure Sessions gerne hier ein:

FAQ zum Isarcamp

An wen richtet sich das Isarcamp?

Das Isarcamp richtet sich an alle: Ob ihr Content Creator seid, ITler, in der Medienbranche oder im Mittelstand tätig, Boss Bitches, Zauberkünstler*innen, Gründer*innen, Social Media und Digital-Lover oder was auch immer – das Isarcamp steht allen offen, jeden Alters und jeglichen Interessenten.

Welche Themen werden auf dem Isarcamp behandelt?

Bei einem Barcamp gestalten die Teilnehmer die Sessions. Das kann von anspruchsvollen Diskussionen über Netzpolitik über die Herausforderungen durch die Pandemie hin zu Content Creation und Yoga-Sessions gehen.

Muss ich eine Session halten?

Die alte Barcamp-Regel “Ist es dein erstes Barcamp – dann musst du eine Session halten”, weichen wir ein wenig auf: Wir freuen uns über alle, die eine Session halten – du musst aber nicht!

Woher weiß ich, ob meine Session jemanden interessiert?

Erfahrungsgemäß stoßen alle Sessions auf Interesse. Also: Trau dich, reiche eine Session ein und du wirst sehen, dass es jemanden interessiert.

Wie reiche ich eine Session ein?

Du kannst uns dein Thema vorab mailen (info (at) isarcamp.de) oder es direkt am 24. Oktober während der Sessionplanung vorstellen.

Was mache ich, wenn ich noch unsicher bin?

Schreib uns. Ganz einfach. Ob es um ein Thema geht, das du gerne als Session vorschlagen möchtest, oder ob du generell wissen möchtest, ob das Isarcamp was für dich ist – wir sind für dich da! Mail: info (at) isarcamp.de.

Isarnetz & Blog Big suchen Münchens beste Content Creator